Plane das Schwierige da, wo es noch leicht ist. Tue das Grosse da, wo es noch klein ist. Alles Schwere auf Erden beginnt stets als Leichtes. Alles Grosse auf Erden beginnt stehts als Kleines.

Laotse 

 

Die Traditionell chinesische Medizin (TCM) basiert auf einer über 5000-jährigen Geschichte. Ihr Schwerpunkt liegt in der Prophylaxe, dazu gibt es noch acht weitere Methoden die zur Gesunderhlatung beitragen: Tui Na (Massage), Bewegung, Ernährung, Akupunktur, Mediation, Heilkräuter, Feng-Shui und Astrologie.

Mit Hilfe der TCM können Krankheits-Ursachen frühzeitig erkannt werden. Man sucht nach den Auslösern und den Ursachen einer Krankheit und bekämpft nicht lediglich die Symptome.  Wir können durch das Erkennen von ersten kleinen Symptomen bereits präventiv wirken, da jedes Symptom eine Veränderung im Körper anzeigt.

 

Das Konzept von Yin und Yang ist die Grundlage der TCM. Es ist voneinander abhängig, das eine bedingt jedoch auch  das andere. So ist zum Beispiel der Begriff "Nacht" ohne den Begriff "Tag" sinnlos. Das Zeichen für Yin wird wörtlich als die "dunkle Seite des Berges" übersetzt und steht für Eigenschaften wie Kälte, Ruhe, Dunkelheit und Innen. Das Yang bedeutet " die helle Seite des Berges" und steht für Wärme, Aktivität, Helligkeit und Aussen.

 

Meine Therapie-Methoden:

Tui Na / Kinder Tui Na

Akupunktur in Ausbildung

Moxibustion

Schröpfen

Gua-Sha

Akupressur

Ernährung nach den 5 Elementen

Tape